Über das Restaurant Mattea

mattea ist ein gemeinnütziger Integrationsbetrieb der IN VIA Köln gGmbH und arbeitet mit nahezu 50 Personen in Ausbildungs- und Beschäftigungsverhältnissen. Circa 40 Prozent der Beschäftigten sind Menschen mit einer Behinderung. Für diese sind eigens eine Sozialpädagogin sowie Ausbilder/innen und Assistenz tätig, damit eine angemessene Integration ins Arbeitsleben gewährleistet ist.

 

Zielgruppe sind ausbildungs- und arbeitsuchende Menschen mit Behinderung, insbesondere Menschen mit Hör-, Lern- oder Körperbehinderung, die eine angemessene Begleitung, Ausstattung und/oder Fortbildung benötigen, um gute und adäquate Arbeit leisten zu können. Menschen mit Vermittlungshemmnissen − z.B. wegen fehlender anerkannter Ausbildung oder mangelnder Deutschkenntnisse − die vorübergehend eine entsprechende Anleitung, Qualifizierung und Begleitung benötigen, sind ebenso willkommen.

 

Unser Integrationsbetrieb entspricht damit übrigens dem NRW-Landesprogramm 'Integration unternehmen', das gemeinschaftlich mit den Landesverbänden Rheinland und Westfalen-Lippe die Inklusion von Menschen mit Behinderung und deren selbstbestimmte Teilhabe am Arbeitsleben unterstützt. Weitere Informationen unter: www.integrationsprojekte.lvr.de

 

Haben Sie Interesse, bei uns zu arbeiten oder eine Ausbildung zu beginnen? Aktuelle Jobangebote finden Sie hier.

 



In diesem Video erfahren Sie viele Hintergrundinformationen über die Geschichte und Arbeit von IN VIA Verein für Frauen- und Mädchensozialarbeit Köln e.V.. Vieles mehr gibt es auch unter www.invia-koeln.de.